Weiter Informationen zum Coronavirus

15.05.2020

SEHR GEEHRTE ANGEHÖRIGE, 
SEHR GEEHRTE BESUCHER UND GÄSTE,


wie Sie sicherlich der medialen Berichterstattung entnommen haben, wurden die im Zusammenhang mit der Coronavirus Pandemie verhängten strikten Besuchsverbote in den Pflegeeinrichtungen nun teilweise in einigen Bundesländern gelockert.

Wir möchten Sie dennoch sehr herzlich um Ihre Unterstützung bitten, um unsere Bewohner*, unsere dringend benötigten Mitarbeiter*, aber auch Sie bestmöglich zu schützen. Wir alle können durch eine Vermeidung nicht dringend notwendiger Kontakte dazu beitragen, dass zumindest die Verbreitung des Coronavirus weiterhin verlangsamt wird. Bitte informieren Sie auch weitere Angehörige oder Freunde unserer Bewohner* und erinnern Sie an die Verantwortung, die wir alle in dieser für uns neuen Situation tragen.

Die verschiedenen Bundesländer haben uns als Träger der Pflegeeinrichtungen diverse verbindlich einzuhaltende Auflagen zur Durchführung von Besuchen in unseren Pflegeeinrichtungen auferlegt.

Diese Auflagen sehen unter anderem folgende Regelungen für die Besuche in den Pflegeeinrichtungen vor: 

• Telefonische Terminabsprache für den Besuch mit der Einrichtung 
• Erfassung der persönlichen Daten jedes Besuchers* durch die Einrichtung
• Eingangskontrolle und Screening durch Mitarbeiter* der Einrichtung
• Händedesinfektion, ggf. Händewaschen
• Mund-Nase-Bedeckung während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung tragen
• Auf direktem Weg zum Besucherraum gehen, der Aufenthalt ist nur in diesem gestattet
• Bewohnerzimmer dürfen nur in strengen Ausnahmefällen genutzt werden
• Beachtung der allgemeine Abstandsregelung (mind. 1,5 Meter).
• Kein Körperkontakt zu dem Bewohner* (Umarmungen, Küssen, Streicheln)
• Auf direktem Weg zum Ausgang gehen
• Abmeldung bei Mitarbeiter im Ein-/ Ausgangsbereich

Da die Regelungen der einzelnen Behörden sich sehr dynamisch verändern, möchten wir Sie bitten, sich in der Einrichtung Ihres Angehörigen zu erkundigen, ob ein Besuch derzeit möglich ist und unter welchen konkreten Schutzmaßnahmen dieser ggf. erfolgen kann.

* Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form verwendet