Informationen zum Coronavirus

03.08.2020

SEHR GEEHRTE ANGEHÖRIGE, SEHR GEEHRTE BESUCHER UND GÄSTE, 

zwischenzeitlich wurden die seinerzeit sehr strengen Regelungen für Besuche in Pflegeeinrichtungen bundesweit deutlich gelockert.

Wir möchten Sie dennoch sehr herzlich um Ihre Unterstützung bitten, um unsere Bewohner*, unsere dringend benötigten Mitarbeiter*, aber auch Sie bestmöglich zu schützen. Wir alle können durch eine Vermeidung nicht dringend notwendiger Kontakte dazu beitragen, dass die Verbreitung des Coronavirus nicht noch schneller voran schreitet als sie es derzeit leider tut. Die Zahl der Infektionsfälle steigt täglich deutlich an, die Reproduktionszahl hat sich im Vergleich zu Ende Juni mehr als verdoppelt und bewegt sich zwischenzeitlich wieder in einem sehr kritischen Bereich. Es ist uns ein Anliegen, auch unsererseits zu verdeutlichen, das die Pandemie noch nicht vorbei ist.

Bitte informieren Sie auch weitere Angehörige oder Freunde unserer Bewohner* und erinnern Sie an die Verantwortung, die wir alle in dieser nach wie vor ernsten Situation tragen.

Die verschiedenen Bundesländer haben uns als Träger der Pflegeeinrichtungen diverse verbindlich einzuhaltende Auflagen zur Durchführung von Besuchen in unseren Pflegeeinrichtungen auferlegt.

Diese Auflagen sehen unter Anderem folgende Regelungen für die Besuche in den Pflegeeinrichtungen vor: 

• Telefonische Terminabsprache für den Besuch mit der Einrichtung 
• Erfassung der persönlichen Daten jedes Besuchers* durch die Einrichtung
• Eingangskontrolle und Screening durch Mitarbeiter* der Einrichtung
• Händedesinfektion, ggf. Händewaschen
• Tragen von Mund-Nase-Bedeckung während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung 
• Nutzung von Bewohnerzimmern nur in Ausnahmefällen 
• Beachtung der allgemeine Abstandsregelung (mind. 1,5 Meter).
• Keine unnötigen Aufenthalte in Gemeinschaftsflächen (direkte Wege in die Einrichtung und wieder raus)
• Abmeldung bei Mitarbeiter im Ein-/ Ausgangsbereich

Da die Regelungen der einzelnen Behörden sich sehr dynamisch verändern, möchten wir Sie bitten, sich in der Einrichtung Ihres Angehörigen zu erkundigen, unter welchen konkreten Schutzmaßnahmen der Besuch derzeit erfolgen kann.

Inkrafttreten der 10. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung am 08.12.2020


• Ab sofort gelten in bayerischen Pflegeeinrichtungen folgende verschärften Regelungen:
• alle Beschäftigten müssen sich in regelmäßigen Abständen, mind. 2x wöchentlich, mittels eines Schnelltests testen lassen
• jeder Bewohner darf höchstens einen Besucher pro Tag empfangen
• als Besucher wird nur zugelassen, wer über ein negatives Testergebnis verfügt. Dabei ist darauf zu achten, dass die jeweilige Testung mittels eines Schnelltests nicht länger als 48 Stunden, die Testung mittels eines PCR-Labortests nicht länger als 3 Tage zurückliegen darf
• das Betreten der Einrichtung ist nur mit einer FFP-2-Maske (ohne Ausatemventil) gestattet

Bitte sorgen Sie selbst für die Beschaffung der Masken, da wir nicht sicherstellen können, dass das durch den Freistaat Bayern zur Verfügung gestellte Kontingent ausreicht. 

Lassen Sie uns gemeinsam versuchen, die nächsten Wochen gut zu überstehen. Wir wünschen Ihnen alles Gute.


* Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form verwendet